Löschgruppenfahrzeug (LF 8 schwer)

Florian Königsdorf 48/1

Fahrgestell IVECO / Aufbau Magirus

Baujahr 1983

9 Sitzplätze (1 Gruppenführer / 1 Maschinist / 7 Feuerwehrdienstleistende)

Beschreibung:

Fest eingebaute Vorbaupumpe 800l/min

Tragkraftspritze „Rosenbauer FOX“ 800l/min

Umfangreiche Brandbekämpfungsausrüstung

4 Atemschutzgeräte

Ausrüstung zur einfachen technischen Hilfeleistung

Gerätschaften zur Spannungsversorgung und Einsatzstellenausleuchtung

Zugfahrzeug für diverse Anhänger

Einsatzzweck:

Das voll geländegängige Fahrzeug ist perfekt für die Verlegung einer Löschwasserleitung über lange Wegstrecken ausgestattet. 

Mit einer tragbaren und einer fest eingebauten Feuerlöschpumpe können wir jeweils 800 bis 1000 Liter Löschwasser pro Minute fördern.                                                                                                                   

Mit Hilfe des mitgeführten Schlauchanhängers und dem zusätzlichen Schlauchmaterial aus dem Fahrzeug verlegen wir in kürzester Zeit ca. 800 Meter Löschwasserförderleitung.

Meistens versorgen wir dabei das Hilfeleistungslöschfahrzeug.

Das Löschgruppenfahrzeug kann im Einsatz aber auch vollkommen autark eingesetzt werden. Sieben Feuerwehrdienstleistende, ein Maschinist und ein Gruppenführer besetzen normalerweise das Fahrzeug und bilden dabei eine sogenannte „selbständige taktische Einheit“.

Für die Brandbekämpfung führen wir vier Atemschutzgeräte, verschiedene Strahlrohre sowie einen mobilen Wasserwerfer mit.  Geräte für die technische Hilfeleistung sowie ein Einsatzzelt ergänzen die Ausrüstung.