Rückblick 2017

10. Januar 2018
Feuerwehr
Viele umgefallene Bäume und ein großer Waldbrand

Für die Feuerwehr Königsdorf war 2017 ein eher „ruhiges“ Jahr. Zwar war die Anzahl der Einsätze (55) höher als im Vorjahr, dies hat aber hauptsächlich damit zu tun, dass z. B. jeder in der Leitstelle gemeldete, umgefallene Baum, eine eigene Einsatznummer bekommt.

Insgesamt waren neun Brandeinsätze zu vermelden.  Vier Alarmierungen waren sogenannte Täuschungsalarme von Brandmeldeanlagen, d. h. die Rauchmelder wurden nicht durch Brandrauch, sondern durch Wasserdampf oder Ähnlichem ausgelöst.

Drei Alarme gab es durch Räumfeuer, von denen allerdings erfreulicherweise nur eines nicht angemeldet war. Bei den beiden anderen Feuern bekam die Leitstelle mehrere Anrufe besorgter Bürger, so dass die Feuerwehr zur Erkundung ausgeschickt wurde.

Ein Brand an einer Gasheizung im Freien, einem sog. Heizpilz, rief uns in den Ortsteil Wiesen, wo die Situation relativ schnell entschärft werden konnte.

Der größte Brandeinsatz war 2017 sicherlich die überörtliche Hilfe bei einem großen Waldbrand in der Pupplinger Au im Gemeindebereich Egling. Bei dem Einsatz waren über 230 Einsatzkräfte aus 14 Feuerwehren mit knapp 40 Fahrzeugen beteiligt.

Die Technische Hilfeleistung erstreckte sich hauptsächlich, wie bereits erwähnt, auf die Beseitigung umgefallener Bäume, besonders durch zwei Stürme im August oder bei den starken Schneefällen im November und Dezember.

Zweimal wurde die Feuerwehr gerufen, um schnellstmöglich zugefallene Türen zu öffnen, um größere Schäden durch überlaufende Badewannen oder angebranntes Essen zu verhindern.

Außergewöhnlich war eine Luftnotlage am Königsdorfer Segelflugzentrum, nachdem ein Motorflugzeug bei einem missglückten Landeversuch das Bugfahrwerk verlor, daraufhin aber durchstarten konnte. Für den erneuten Landeanflug wurden die drei Ortsfeuerwehren alarmiert. Das Flugzeug wurde dann aber zum Sonderflughafen Oberpfaffenhofen umgeleitet, so dass wir zum Glück nicht mehr eingreifen mussten. Der Pilot konnte die Maschine in Oberpfaffenhofen relativ sicher landen, ohne dass Personen verletzt wurden.

Auch die medizinische Erstversorgung einer Zuschauerin beim Aufstellen des Maibaums gehörte 2017 zu den Aufgaben der Feuerwehr.

Überörtliche Unterstützung leisteten wir neben dem oben erwähnten  Waldbrand in der Pupplinger Au, auch im Stadtgebiet Geretsried, wo bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt wurde.

Neben all diesen Einsätzen mit Alarmierung durch die Leitstelle Oberland übernahmen wir insgesamt elf Mal für verschiedene Veranstaltungen der Königsdorfer Vereine sowie für kirchliche Anlässe die Verkehrsabsicherung oder stellten eine Sicherheitswache.

Für die geleisteten Einsätze, die vielen Übungsstunden sowie die überörtlichen Fortbildungen auf Landkreisebene und an den Feuerwehrschulen,  möchten wir uns bei der gesamten Mannschaft  ganz herzlich bedanken. In der heutigen schnelllebigen Zeit ist es nicht mehr selbstverständlich, sich neben Beruf und Familie einer gemeinnützigen Aufgabe zu verpflichten, und diese konsequent bei Tag und Nacht auszuführen.

Vergelt´s Gott

 

Hier geht´s zu den Einsätzen

Hier geht´s zur Statistik